Die Farbradierung in Hayter Drucktechnik – ist eine Kombination von Hoch- und Tiefdruck

1957 druckte der Engländer Stanley William Hayter (1901-1988) in Paris erstmals eine Farbradierung mit einer Platte und in einem Druckvorgang. Das heißt: es wird mit einer harten und einer weichen Walze und in ihrer Viskosität (Fließfähigkeit) durch beigemischtes Öl variierenden Farben gearbeitet. So wird erreicht, dass die Farben beim Auftragen auf die Platte (Zink oder Kupfer) jeweils unterschiedlich tief in die vorher geätzten Strukturen eindringen können. Dadurch ergibt sich keine Überlagerung der Farben, sondern ein Nebeneinander, weil die Farben auch nicht ineinander verfließen können. Interessante Farbsegmente entstehen. Für den Betrachter ergeben sich von Weitem neue Farbtöne, bei näherer Betrachtung lösen sich diese in fein gepunktete verschiedenfarbige Flächen auf. Für jeden Abzug (Radierung) müssen alle Arbeitsgänge (Reinigen der Platte, Einfärben, Drucken) wiederholt werden. Da bereits kleinste Abweichungen, z.B. bei der Viskosität, ein unterschiedliches Druckbild ergeben, ist jeder Abzug ein Unikat. Hayter bezeichnete seine Technik als „simultaneous multicolour printing“.

In Hayters legendärem Atelier 17 in Paris experimentierten Maler und Bildhauer wie Pablo Picasso, Joan Miró, Henry Moore, Max Ernst, Alberto Giacometti und andere Künstler. Veronika Flesch, Gründerin des Kunstvereins ha vier in Starnberg, hatte von Hayter den Auftrag erhalten, die bei ihm erlernte Drucktechnik in Deutschland zu verbreiten. 1988 gründete sie den Kunstverein ha vier e.V., woraus 1989 die „Künstlergruppe ha vier“ hervorging.

Die Farbradierung in Hayter Technik

Veronika Flesch, die mit Hayter persönlich in Paris in dessen Atelier gearbeitet hat, brachte die Hayter Drucktechnik nach Starnberg. 1988 gründete sie den Verein ha vier, woraus 1989 die "Künstlergruppe-ha4" hervorging.
Bald fanden sich interessierte Maler und Grafiker, denen die herkömmliche Farbradierung zu wenig experimentell
war und zu wenig Leuchtkraft der Farben bot.
Seit Gründung tauschen die Mitglieder laufend ihre Erfahrungen über die experimentielle Technik aus.

Der Verein steht jedem offen, der als aktives oder passives Mitglied beitreten möchte.
Voraussetzung für eine aktive Mitgliedschaft sind Grundkenntnisse in der Technik der Radierung.

» Die ausführliche Vereinsgeschichte hier als PDF

Gemeinsame Arbeiten in Hayter Drucktechnik der Künstlergruppe-ha4, Teil 1

2012 "100 Jahre Stadt Starnberg", Collage aus Farbradierungen 100 x 140 cm,
2007 Farbe in Bewegung, Kassette, Farbradierungen 100 x 140 cm
2006 Landschaftsräume, Farbradierung 100 x 140 cm als Collage, bestehend aus Ausschnitten von neun Farbradierungen
2003 Klang und Farbe, Mappe, Farbradierungen
2001 Die Zeit, Leporello, Farbradierungen
1998 Blätter der Iris, Kassette, Farbradierungen
1994 Wasser, Farbradierung 105 x 70 cm, bestehend aus zehn Farbradierungen


PI_100_Jahre_Starnberg PI Die Zeit
„100 Jahre Stadt Starnberg“ „Die Zeit“

Gemeinsame Arbeiten in Hayter Drucktechnik der Künstlergruppe-ha4, Teil 2

PI_Landschaftsraeume PI_Landschaftsraeume
„Wasser“ „Landschaftsräume“

Start Portfolio

Barbara Dix
Barbara Dix
„Zeitmesser“
  Veronika FleschVeronika Flesch
„Allegro-vivace“
  Margrit Hefft-MichelMargrit Hefft-Michel
„Strom der Zeit“
Julia ReichJulia Reich
„Hushiori“
  Iris SchilcherIris Schilcher
„Sonne“
Elfie VaillantElfie Vaillant
„Tönernes Herz“
  Veronika ZachariasVeronika Zacharias
„Allegro“
Barbara Dix

„Zeitmesser“

Buchenstraße 4
86420 Diedorf-Hausen
Tel: 08238 60777
B-Dix-Art@t-online.de
www.dix-art.de
Veronika Flesch

„Allegro-vivace“

Schiffhüttenweg 4
82319 Starnberg
Tel: 08151 89402
Fax: 08151 89424
Flesch-Veronika@t-online.de
www.veronikaflesch.com
Margrit Hefft-Michel

„Strom der Zeit“

Ottostraße 4
82319 Starnberg
Tel: 08151 89091
Margrit.Hefft-Michel@online.de
www.mhefft-michel.de
Julia Reich

„Hushiori“

Atelier / Werk Tutzing

Ziegeleistr. 12
82327 Tutzing

Tel: +49 (172) 853 14 40
jreich@freenet.de
www.julia-reich.de
Iris Schilcher

„Sonne“

Reismühle 1
82131 Gauting
Tel: 0172 8526600
irisschilcher@gmx.de
www.irisschilcher.com
Elfie Vaillant

„Tönernes Herz“

Hirtenstraße 47
85386 Eching
Tel: 089 3194609
Fax: 089 3191584
Evaillant@AOL.com
Veronika Zacharias

„Allegro“

Schollstraße 13
82131 Gauting
Tel: 089 8503047
Fax: 089 850163
Zacharias-Hain@t-online.de
www.veronika-zacharias.de

Ausstellungen der Künstlergruppe ha vier

2016

Starnberg, Temporärer Kunstsalon 5

2016

Moosburg, Volkshochschule

2014

Starnberg, Landratsamt "25 Jahre Kunstverein ha vier e.V. und Künstlergruppe ha4"

2014

Gauting, Rathaus, im Kunstverein Gauting

2012

Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg, "100 Jahre Stadt Starnberg"

2012

München, Regierung von Oberbayern

2011

Starnberg, Firma Compact Dynamics GmbH

2010

München, Orangerie im Englischen Garten

2009

München, Messe Heim und Handwerk

2008

München, Geranienhaus, Schlosspark Nymphenburg

2007

Starnberg, Schlossberghalle

2007

München, Kunstforum – Arabellapark

2006

Mindelheim, Mindelheimer Museen

2005

Starnberg, Schlossberghalle im Rahmen der BUGA 2005

2004

Weßling, Galerie Risse

2003

Starnberg, Schlossberghalle

2002

Starnberg, Schlossberghalle

2001

München, Foyer der Tiefbau- und Berufsgenossenschaft

1998

Starnberg, Schlossberghalle

1998

Herrsching a. Ammersee, Bildungsstätte des Bayerischen Bauernverbandes

1997

München, Geranienhaus , Schlosspark Nymphenburg

1996

Weßling, Galerie Risse

1996

Ismaning, Galerie im Schlosspavillon

1995

München, Foyer der Bayerischen Versicherungskammer

1994

Starnberg, Galerie der Kreissparkasse

1993

München, Pavillon im Alten Botanischen Garten

1991

Traunstein, Städtische Galerie

1988

München, Anton-Fingerle-Zentrum

Pressestimmen [» diese beiden Artikel als PDF]

Pressestimmen zu Arbeiten von Barbara Dix




„Wie ein Damoklesschwert hängt bei Barbara Dix ein "Zeitmesser" über einer gehetzten Schar von Glatzköpfen, die mit offenen Mündern panisch wirken.”
[Patrizia Steipe, SZ]


…„die Bilder von Barbara Dix sind doppelbödig. Sie führt uns mitten in einen Orkan. Draußen brodelt eine zerfallene Gegenwelt, drinnen eine paradiesische Stille. Ihre Fluchtpunkte der Ruhe, der feinen Farbe, werden kontrastiert durch Motive der Verwüstung und Verzweiflung.”
[Freia Oliv, Kunsthistorikerin M.A.]

Pressestimmen zu Arbeiten von Veronika Flesch




„Die Elemente Erde, Wasser, Feuer und Luft sind die Grundthemen der Arbeiten von Veronika Flesch. Die Künstlerin arbeitet mit starken Farbkontrasten. Die Leuchtkraft der Drucktechnik steht im Fokus von Veronika Flesch.”
[Patrizia Steipe, SZ]


„zu diesem Urgestein der Kunst passt das große Thema "Elemente". Es ist das Ruhige, Weite und als Gegensatz das Eruptive, Glühende, Energiegeladene, das sie fokusiert.”
[Freia Oliv, Kunsthistorikerin M.A.]

Pressestimmen zu Arbeiten von Margrit Hefft-Michel




„Der „Strom der Zeit” von Margrit Hefft-Michel ähnelt einem Vulkanausbruch. Gleich glühender Lava ergießen sich gleißende Farbströme über das Papier.”
[Patrizia Steipe, SZ]


„Mystisches, Mythologisches und Archaisches mischt sich hier mit einer guten Portion freier Fantasie. Heute können wir in einen Zaubergarten abtauchen, einen eigenwilligen Reigen tanzen und Protagonisten fiktiver Theaterstücke werden. Die Kulissen, die sie für ihre bildlichen Darstellungen wählt, sind so schön, wie hintergründig.”
[Freia Oliv, Kunsthistorikerin M.A.]

Pressestimmen zu Arbeiten von Julia Reich




„Julia Reich hat nach einer längeren `Schwarz-Weiß-Phase´ die farbstarke Druckvariante als passende Technik für ihr neuestes Thema erkannt. In der Serie `Tajikpop´ hat sie das Plakative, aber auch das Absurde herausgearbeitet. Julia Reich verarbeitet ihre Eindrücke aus Zentralasien. Besonders angetan haben es ihr die Monumente: Sie treibt das Absurde der Inszenierung mit Silhouetten vor kitschigen Farben auf die Spitze.”
[Freia Oliv, Kunsthistorikerin M.A.]

Pressestimmen zu Arbeiten von Iris Schilcher




„Iris Schilcher gewinnt den Landschaften ungewöhnliche Blickwinkel ab. Und verleitet den Besucher mit ihren Yoga-Figuren zur stillen Kontemplation und zu einem Freudentanz…. Auffallend ist bei ihr, die Freiheit, die sie den Farben zum Atmen, den Figuren zum Ausbreiten, den Gedanken zum Fliegen gibt.”
[Freia Oliv, Kunsthistorikerin M.A.]

Pressestimmen zu Arbeiten von Elfie Vaillant




„Elfie Vaillant will unser Sehen ständig in Bewegung halten und gestaltet geheimnisvolle Landschaften. Darüber stolziert schon mal ein riesiges dunkles Hundewesen. Das Rotkäppchen blitzt als rotes Eck…. Aus drei Blättern schöpfte Elfie Vaillant diese Komposition aus Wellen und Bergen, aus Tiefe und Licht, weichen und harten Formen, aus vielen erstaunlich zarten Linien und kristallinem Aufbau. Geheimnisvolle Landschaften voller Farbe und Tiefenschichten sind die Spezialität Vaillants.”
[Freia Oliv, Kunsthistorikerin M.A.]

Pressestimmen zu Arbeiten von Veronika Zacharias




„Bewegung und Rhythmus sind die zentralen Bausteine bei Veronika Zacharias. Damit komponiert sie abstrahierte Motive aus der Natur und Klangfarben der Musik. Bei den Collagen setzt sie mutig Kontroversen nebeneinander, strikt geordnet in Rechtecken: Die Strenge und die schwingende Vielfalt bilden am Ende eine Einheit. Schwarze Spiralen winden sich auf leuchtend changierendem Orange, gelbgrüne Farbblitze illuminieren ein lichtes Türkis neben rotblauem Liniendickicht und geschwungenen Ornamenten.”
[Freia Oliv, Kunsthistorikerin M.A.]

Aktuelles



Margrit Hefft-Michel ist seit 2016 die erste Vorsitzende des Kunstvereins ha vier und der Gruppe ha4.
Veronika Flesch, die diesen Verein 1988 gegründet hat, führte ihn bis 2015

Buchheim Museum, Bernried - 6. Mai 2017, 10 bis 17 Uhr
Druckvorführung in Hayter Drucktechnik von Veronika Flesch
Film über die Hayter Drucktechnik

Geplant für November 2018
zur Jahresausstellung des Kunstvereins "Die Roseninsel" in der Schlossberghalle, Starnberg: "Farbe und Rhythmus" Künstlergruppe ha4 in Zusammenarbeit mit der städtischen Musikschule Starnberg und dem "Tanzzentrum Starnberg".

Kunstverein ha vier e.V.
Ottostraße 4
82319 Starnberg
Tel.: 08151 89 0 91
E-Mail: kunstverein-havier@online.de
www.kuenstlergruppe-ha4.de


Website: Stefanie Seitz, München

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
Bilder, Bildteile, Texte oder Textteile dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung der Rechteinhaber dieser Seite entnommen werden oder zur Weiterverwendung verwendet werden.